Home

Die „Deutsche Guillain-Barré-Syndrom-Stiftung" (Deutsche GBS-Stiftung) wurde mit Urkunde vom 19. März 2013 als rechtsfähige und gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts anerkannt und gegründet.

Im Vorstand sind: Dipl.-Ing.-oec. Peter Schmeißer als Vorsitzender

Stellvertretender Vorsitzender: Steuerberater Jens Kriester

Schatzmeisterin: Andrea Funk

Als Mitglieder des Kuratoriums konnten

  • Dr. med. Roger Schubert Chefarzt für Neurologie im SRH Wald-Klinikum Gera
  • Ulrike Sell Grafischer Betrieb Sell
  • Carolin Adler Ergotherapeutin

gewonnen werden.

Peter Schmeißer, Vorsitzender

Flyer Stiftung

Aufgaben

  • Verbreitung von wissenschaftlichen Erfahrungen und Informationen über das Guillain-Barré-Syndrom(GBS), Chronische Inflammatorische Demyelinisierende Polyneuropathie(CIDP) und Varianten an polyneurologischen Erkrankungen
  • Beratung, Unterstützung, Betreuung von Betroffenen und deren Angehörigen. Zusammenarbeit mit überregionalen Organisationen, Einrichtungen und anderen Selbsthilfegruppen im In- und Ausland
  • Finanzielle und ideelle Unterstützung von Forschungsvorhaben und Studien zur Untersuchung der GBS–Erkrankung und deren Heilverfahren
  • die Förderung von Alternativmedizin und Therapien
  • Erstellung und Unterstützung von Publikationen, die auf die Situation der Betroffenen aufmerksam machen
  • Organisation/Planung von Kongressen und Symposien
  • Unterstützung der Gründung von Landesgruppen
  • Förderung von Wissenschaft und Forschung

Guillain-Barré-Syndrom

Das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) ist eine sehr seltene Erkrankung, bei der das eigene Immunsystem die peripheren Nerven angreift. Es tritt in allen Altersklassen mit einem Erkrankungsgipfel im frühen Erwachsenenalter und vor allem bei älteren Erwachsenen zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr auf. Weltweit wird mit einer Häufigkeit von ein bis zwei Fällen auf 100.000 Einwohnern und Jahr gerechnet. Die ersten klinischen Symptome treten etwa innerhalb von ein bis vier Wochen, zumeist nach Infektionen der Atemwege oder des Magen-, Darmtraktes, auf. Der am häufigsten nachgewiesene Erreger ist Campylobacter jejuni. Eine zuvor durchgemachte Infektion mit diesem Erreger geht mit einem schweren Verlauf und einer schlechteren Prognose des GBS einher. In einigen Fällen klagen Betroffene über mehr oder weniger ausgeprägte Myalgien und radikuläre Schmerzen, die mit der Entwicklung der Paresen einhergehen.

Das GBS beginnt sehr oft mit einer Schwäche in den unteren Extremitäten und im Beckengürtel, vor allem beim Aufstehen aus einer sitzenden Position und beim Treppensteigen. Die weiteren Lähmungen setzen sich aufsteigend fort. In wenigen Tagen bis zu vier Wochen erreichen die Lähmungen ihren Höhepunkt und es kann zur Tetraplegie mit Atemlähmung bzw. zu einer Lähmung des gesamten Körpers kommen.  In sehr schweren Fällen können auch Herzrhythmusstörungen, Hypotonie und Störung der Schweißproduktion auftreten. Wenn die Gesichtsnerven mit betroffen sind, so spricht man auch vom Miller-Fisher-Syndrom.

Oftmals ist die Diagnose des Guillain-Barré-Synrom nicht einfach zu stellen, da Schlaganfall im Hirnbereich und rheumatischen Erkrankungen eine ähnliche Symptomatik haben können. Eindeutig lässt sich das Guillain-Barré-Syndrom durch eine Liquoruntersuchung (Lumbalpunktion) in Kombination mit elektrophysiologischen Untersuchungen feststellen.

Impressum

Deutsche GBS-Stiftung
De-Smit-Straße 8
07545 Gera

Telefon: (0365) 55 20 1990
Fax:      (0365) 55 20 1995

Haftungsausschluss:
Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Quellen: Disclaimer eRecht24

Kontakt

Die Stiftung wurde vom Bundesverband Deutsche GBS-Vereinigung e.V. gegründet

Deutsche GBS-Stiftung
De-Smit-Straße 8
07545 Gera
Telefon: (0365) 55 20 1990
Fax:      (0365) 55 20 1995

Ihre Spende kann uns dabei helfen.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung unter der Bankverbindung:

Sparkasse Gera-Greiz
IBAN: DE05 8305 0000 0014 3326 20
BIC:   HELADEF1GER






Bitte diese Zahl eingeben (Spamschutz)

39044